11.11.2011 0

Nun-Exploitation Short Film: “Thy Kill Be Done”

 vimeodirekt / via cinematze

Herrlicher trashiger Exploitation-Kurzfilm von Greg Hanson und Casey Regan über eine Gruppe von Nonnen die sich nach dem Mord an ihrem Priester auf einen blutigen Rachefeldzug begeben.

Die erste Hälfte des Films kann man mal abgsehen von dem Auftritt des Drogenbarons, der aus irgendeiner billigen Japanlimousine aussteigt, getrost in den Skat drücken. Dafür bietet die Zweite dann ordentliche Nonnen-Punchlines und reichlich Blut.


11.11.2011 1

Short Film: “XXIT”

 vimeodirekt / via wired

Herzlich Willkommen hier heute beim Misterhonk Short Filmfestival und dem dritten Kurzfilm heute: „XXIT“ der die Geschichte eines Bioklons erzählt, der in die Vergangenheit reist um die Spender seiner DNA zu schützen. Grob gesagt erwartet euch eine Mischung aus Terminator und Blade Runner was wirklich sehr gut in Szene gesetzt wurde, von der Story her aber höchstens Mittelmaß ist.

Außerdem ist dieser Film eine Demo für die Fähigkeiten einer neuen Filmkamera, die wohl in Zukunft den Low-Mid-Budget Bereich erobern dürfte und uns noch mehr Filme dieser Qualität liefern könnte, was ja seh zu begrüßen ist.

Nach dem Klick noch ein Behind The Scenes Video vom Dreh. … weiter.


11.11.2011 1

Cyberpunk Short Film: “Rosa”


 vimeodirekt / via shortoftheweek

Absolut großartiger Cyberpunk-Animation-Short von Jesus Orellana, der diesen Film innerhalb eines Jahres in seiner Freizeit ohne jegliches Budget realisiert hat und der aufgrund seiner großen Erfolge bei diversen Filmfestivals nun als Live Action Film umgesetzt werden soll!

ROSA is an epic sci-fi short film that takes place in a post-apocalyptic world where all natural life has disappeared. From the destruction awakes Rosa, a cyborg deployed from the Kernel project, mankind’s last attempt to restore the earth’s ecosystem. Rosa will soon learn that she is not the only entity that has awakened and must fight for her survival.
The short-film was created entirely by young comic-artist Jesús Orellana with no budget during a single year.

ROSA


11.11.2011 1

Short Film: “The Gate”


95% of the human genome is composed of redundant gene sequences. They appear to have no known biological function. Could a chance event reactivate them? Genetic freaks wander the streets courtesy of irresponsible pharmaceutical companies.

Matt Westrupp ist eigentlich Visual-Effects Artist, und doch schafft er es mit seinem Kurzfilm “The Gate” eine beeindruckende Arbeit zum Thema Gentechnik und Human-Experimenten zu veröffentlichen. Aber nicht nur die Effekte, allen voran das Creature Design, sind sehenswert, sondern auch der Film als solches und die Geschichte um die Aufklärung eines schief gegangenen Experiments. via horrorblog


08.11.2011 0

Short Film: “Night of the Little Dead”

 youtubedirekt /

Ziemlich niedlich gemachter Horrorfilm voller Slapstick-Elemente über eine Gruppe von Anglern und Jägern, u.A. gespielt von Adam Savage (Mythbusters) und Penn Jillette (die große Hälfte des Zauber Duos “Penn&Teller”), die auf ein ziemlich garstiges Mini-Sumpfding treffen, gespielt von Martin Klebba (der kleine Hausmeister aus Scrubs). Hatte ich mir heute zum Mittag angesehen, ist also Alles andere als “schlimm”, viel mehr super.

Two old fishing buddies, Kickstand (Bill Moseley) and Bob (James Hurley), throw back a couple of beers at the local bar and bait shop while checking out the view, Sadie the busty brunette that served them (Erica Taylor). She’s about to whip up their catch of the day when the doors fly open and two men covered in blood stumble in, Dan (Adam Savage) and his friend Dave-­‐O (Penn Jillette). Bob mistakenly goes to investigate what’s outside and opens the door to a little undead creature (Martin Klebba). With only fishing gear in reach, Dan and Kickstand work together to save Sadie and the town from the Little Dead.

Night of the Little Dead


17.10.2011 1

Short Film: „Deus Irae“

 vimeodirekt / via

Ein Exorzismus-Kurzfilm von Pedro Cristiani, der als Auszug des gerade in Produktion befindlichen Feature Films zu verstehen ist und eigentlich nicht weit vom Standardplot der üblichen Verdächtigen abweicht , dafür aber bereits mit einem erstklassiges Make-Up, reichlich Blut, extrem detailierten Set-Design und einer Bad-Ass-Motherfucker Truppe von Exorzisten glänzen kann, die versuchen einem kleinen Mädchen den Teufel auszutreiben. Ob das in Langform funktioniert bleibt abzuwarten, diese 12 Minuten jedoch sind äußerst sehenswert.

A fragile border separates our world from the realm of darkness, a limit where nightmarish creatures await in the shadows, looking for a way into our world: the tender souls of the weak and the innocent.

Only one thing has been standing in their way: a secret order of priests, who devote their lives and souls to protect this border. Soldiers of a silent war, who hunt the monsters down to look them in the eye… and tear them apart.

Deus Irae


06.10.2011 1

Short Film: “T is for TURBO”

 vimeodirekt

Ganz ganz großartige Trash-Perle von François Simard, Anouk Whissell, Yoann-Karl Whissell alias Roadkill Superstars, die T is for Turbo vor kurzem für den Filmwettbewerb The ABCs of Death eingereicht haben, zu dem 25 Regisseure je eine Todesart nach Alphabet verfilmen sollen, wobei der 26. Film vom Publikum bestimmt werden darf. Handlung sollte man besser keine erwarten, dafür aber einen ganz viel Mad Max als wäre es von Troma Entertainment produziert, jede Menge billigen Splatter und einen superkitschigen 80s Soundtrack. Wie gesagt — großartig! Für den Film könnt ihr hier voten.


04.10.2011 10

Short Film: „Paths of Hate“

 youtubedirekt / via robotmafia & affenheimtheater

Den spektakulären Trailer zu Paths of Hate von Damian Nemow hatte ich hier vor einiger Zeit schon mal verbloggt. Mittlerweile ist das Ding online und hat beim Imaginaria Film Festival durchaus verdient in der Kategorie “Best Animation” gewonnen. Aus dem Presse-Kit:

A grey clouded sky is the setting for an ultimate combat. Two planes cut through the winter air, fly in breathtaking high-speed, reckless maneuvers above the snow- covered mountains and icy lakes. Two pilots, driven by blind fury, chase each other and thereby write cryptic messages of madness into the firmament. The eyes of the terrible rivals reflect unquestioning hate. They are ready to cross all limits of aggression. On their way into the abyss they transform into inhuman and distorted creatures, that finally become part of the history of hate.
The dimension of fighting is irrelevant, as well as the ideology behind it. It does not matter whether two people are involved or millions. What remains are only scars – bloody traces, paths of hate. “Paths of Hate” is a short tale about the demons that slumber deep in the human soul and have the power to push people into
the abyss of blind hate, fury and rage. Falling into that abyss inevitably leads to downright destruction and extinction.

[Update] Wie es aussieht scheint der Film soeben vom Netz genommen worden sein. Hab eine neue Version gefunden!
Paths of Hate