07.06.2013 4

Honki @ JuLi im Juni, Weimar 01.06.2013

Ist schon verdammt still geworden hier, ich weiß. Aber mich gibt es noch und ich erfreue mich, von einer fiesen Erkältung im Moment abgesehen, bester Laune und genieße das Studentenleben wo ich nur kann — Und ich freue mich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder einen DJ Mitschnitt meinerseits präsentieren zu können.

Letztes Wochenende war ich als DJ auf dem feinen Festival für Junge Literatur JuLi im Juni, hier in Weimar, gebucht und durfte mit meinem Kollegen Martin Anacker das Publikum nach vielen Lesungen und einem tollen Konzert von »I Am Not A Band« richtig ins Schwitzen bringen. Mein Set als solches sollte leicht rhythmisch und verspielt den Abend abrunden. Allerdings ist mit mir so ziemlich ab der Mitte die Sicherung gemeinsam mit dem Publikum durchgegangen und ich hab einfach mal drauf los geklöppelt mit Tracks, die mir sehr am Herzen liegen und Stücke auf die ich in diesem Moment einfach nur tierisch Lust hatte.

Kurzum es war ein irrsinniger Abend, ich habe noch nie so viel geschwitzt in meinem Leben (es waren gefühlte 50° Raumtemperatur) und selten waren mir kleinere technische Probleme so egal wie bei diesem Set, mein Rechner starb fast unter den Temperaturen und der Feuchtigkeit in der Luft. Auf das Resultat bin ich sehr stolz und freue mich euch mal wieder etwas Live Atmosphäre in die Stube zu bringen. In diesem Sinne, Rave on und hier kommt die Tracklist: … weiter.


07.03.2013 4

Moody Monk [Interlude]

Ich hatte euch ja versprochen mich hier auch mal wieder zu melden, gerne mit Dingen die mit mir zu tun haben. Mein erstes Semester ist so gut wie rum und ich sitze derzeit in meiner alten Heimat und arbeite an einem Fotoprojekt. Da heute zwischen der Arbeit verdammt viel Zeit frei war, dachte ich, ich höre mal ein paar meiner neuen Tracks durch und drücke vorsichtshalber mal auf Aufnehmen. Könnte ja doch was Schönes dabei bei rumkommen.

Und in der Tat, es ist ein hübscher kleine Minimix mit entspannten 120 Anschlägen pro Minute geworden und auch irgendwie meine erste kleine musikalische Rückmeldung nach über einem Jahr. Aber mein Gefühl sagt mir da kommt in nächster Zeit mehr und auch dieser Blog soll wieder leben. Es wieder da, dieses Kribbeln.

Moody Monk [Interlude] by Honki on Mixcloud / Direktdownload

An der Stelle auch gleich noch der Hinweis, dass ich einige alte Mixe und ein paar neue Live-Sets vor Kurzem bei Mixcloud hochgeladen habe. Schaut ruhig mal vorbei: Honki on Mixcloud


09.05.2011 3

Erobique @ Zooma Club Plauen 26.11.2010

Ich habe Erobique alias Carsten Meyer aka Return of the Alleinunterhalter bisher leider nur einmal in meinem Leben live gesehen. Das muss wohl 2008 auf der SonneMondSterne im Muna Zelt gewesen sein. Ich war eigentlich ich aus einem anderen Grund da und wurde dann von dieser fleischgewordenen Disco-Alleinunterhalter Nummer und den Leuten im Zelt förmlich mitgerissen. Eine Stunde Unterhaltung die ich nie vergessen werde. Seitdem weine ich jedesmal bittere Tränen wenn ich mitbekomme Erobique verpasst zu haben. So wie diesen Auftritt im Zooma in Plauen (nicht weit von hier) im letzten Jahr geschehen. Glücklicherweise gibt es diesen Mitschnitt. Zweieinhalb Stunden, Alleinunterhalter-Galore.

Erobique – Live @ Zooma Club Plauen (11-26-2010) by paulek√

Wer das Set herunterladen möchte möge bitte Google nutzen und eine Kombination der Wörter “Soundcloud” und “Downloader” bemühen. via kfmw


31.08.2010 5

Honki @ Schöne Freizeit, Bad Blankenburg 28.08.2010

Letztes Wochenende – kleine Feier in unserer schönsten sozialen Einrichtung im Ort und ich in meiner liebsten Position auf der Pole beim Warmup. Ich mag das ja. Man hat Zeit, Raum und kann machen was man will. Während der eine sich angeregt an der Bar unterhält, schwoft manch anderer schon dezent mit seinem Arsch über den gefließten Kellerboden der wenige Stunden später von der Oberflächenbeschaffenheit wohl eher an Kaugummi erinnert. Gute Feier also. Hier nun mein Mitschnitt. Ich hoffe es perlt.

Download: Honki @ Schöne Freizeit, Bad Blankenburg 28.08.2010


18.04.2010 7

Mix: Moody Monk #3

Hier ist ja schon seit einige Zeit nichts musikalisches mehr von mir gekommen, was mich persönlich auch irgendwie genervt hat. Nun aber habe ich mich mal wieder daran gemacht, etwas frische Musik gekauft und einfach mal drauf losgespielt ein Bierchen dazu kredenzt und mitgeschnitten. Eben all die Kriterien die eine weitere Ausgabe der Moody Monk Reihe braucht um veröffentlicht zu werden. Hier is nun also Teil drei meiner spontanen Mix-Serie mit jeder Menge House, Chicago und Deepem Stuff.

Tracklist:

  1. Omar – Feeling You (Henrik Schwarz Remix)
  2. Butch – Free
  3. Jacksonville – Sub Rosa (Original Mix)
  4. Hector – La Buena Onda
  5. Till von Sein – Sundowna (Original Mix)
  6. Jaxson – Right Here (Original Mix)
  7. Jayson Brothers – The Game (Original Mix)
  8. Motor City Drum Ensemble – Raw Cut #3
  9. Drive D. – Outskirt Of Chicago
  10. Fuckpony – I’m Burning Inside (Paul Ritch Remix)
  11. Chris Lattner – Chicago Woofer
  12. Seraphine – Warszawa Centralna (Original Mix)
  13. Phil Weeks – Juice
  14. Super Flu – Postludim (Schön war’s)

Mir hat es Spaß gemacht und ich hoffe man kann es dem Set anhören. Man möge mir aber die kleinen Patzer verzeihen die man ab und an mal hört. Ist halt live, dafür aber mit Liebe gemixt.


08.02.2010 2

Dubstep Mix: Quarion – Process Part 189

Ein Dubstep-Mix wie gemacht für die Nacht, zum Arbeiten, zum Denken. Und wenn ich in nächster Zeit noch mehr so solch’ erstklassigen Dubstep zu hören bekomme, dann werde ich mich demnächst auch mal an ein kleines Set wagen.


Direktdownload

Tracklist:
01. Martyn – Far Away – 3024
02. A Made Up Sound – Closer – A Made Up Sound
03. F – Phase One – 7even
04. Four Tet – Love cry (Joy Orbison Remix) – Domino
05. Untold – Sweat – Hotflush 2
06. Pangaea – Router – Hessle Audio
07. Jus Wan – Action Potential – Apple Pips
08. Instra:Mental – Futurist – Naked Lunch
09. Pearson Sound – So Far Ago – Soul Jazz
10. Burial – Exit Woundz – Hyperdub
11. 2562 – Channel Two – Tectonic
12. Dfrnt – Tripped (Synkro Remix) – On The Edge
13. Peverelist – Infinity Is Now – Tectonic
14. James Blake – Air & Lack Thereof – Hemlock
15. Ghostleigh – Dleep Off – Ghostleighdubz

via deepgoa


19.01.2010 4

24 Stunden Non Stop – Das 24h ‘Jack Bauer’ Mixtape

So Leute jetzt haltet euch mal schön an euren wackligen Stühlen fest! Soeben ist mir das wohl längste, umfassendste und abwechslungsreichste Mixtape auf dem Bildschirm erschienen das es gerade auf diesem Planeten gibt. 24h lang Mucke aus über 800 Tracks zusammengestellt und abgemischt. Da ist definitiv für jedes etwas dabei! Egal ob Hard Rock, Japan Pop, Techno Classics, Hiphop, Drum’n'Bass, Eurodance oder was weiß ich noch. Jede einzelne Stunde dieses Marathon Mixes widmet sich einer speziellen Richtung bzw. des Micro-Genre und kaut dieses auf höchstem Niveau durch. Der Download gestaltet sich allerdings etwas hakelig da man jede Stunde einzeln saugen muss. Hat aber auch den Vorteil, das man die Mucke, die man nicht mag dann gar nicht erst laden muss. So aus der Hüfte hat mich ja erstmal Stunde 11 und 22 gelockt. via wizardsarebetter

Download: Mustard Pimp – 24 Jack Bauer Mixtape

So und wer ganz mutig ist der schaut sich jetzt die Tracklist an – aber nicht das ich euch nicht gewarnt hätte! … weiter.


05.01.2010 1

Download: Honki @ Ein-Klangraum – Altes Nähmaschinenwerk, Saalfeld – 26.12.2009

Endlich ist er da und wie ich weiß warten ja schon einige von euch gespannt auf den Mitschnitt aus dem Alten Nähmaschinenwerk vom 26. Dezember letzten Jahres. Hier nun also mein nachträgliches Weihnachtsgeschenk an euch, auch wenn ihr mir mit eurem zahlreichen Erscheinen wohl das größere Geschenk gemacht habt! Das ist für euch.

Download: Honki @ Ein-Klangraum – Altes Nähmaschinenwerk, Saalfeld – 26.12.2009 [320 MB

Wer Interesse an den anderen Mitschnitten dieses Abends hat soll einfach in den Comments bescheid geben, dann schicke ich euch den Zugang.


17.12.2009 6

Moody Monk #2

Ja der Weihnachtshonki hier. Gelegentlich passiert es das ich mich Abends bei einem Bierchen einfach mal hinter die Teller stelle und drauf los spiele. Ohne Konzept und irgendwelche Hintergedanken mache ich Alkohol getränkte Stimmungsmusik für den Feierabend und das Abschaltbier. Gestern Abend war es mal wieder soweit und es ist – ja – es ist deep geworden. Mein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk an euch, welches ihr natürlich gerne weiter schenken dürft.


Direktdownload: Honki – Moody Monk #2

Ich wünsche viel Spaß beim Hören, und freue mich auf eure Kommentare.

Das nachträgliche Weihnachtsgeschenk gibt es dann am 26. Dezember im Nähmaschinenwerk, Re:Kitz und so, ihr wisst ja.