03.09.2013 4

Moody Monk № ///////

Honki-Moody-Monk-No.7

Es gibt sie, diese Abende, an denen man sich einfach mal Zeit für sich selbst nimmt. Man wühlt durch alte und neue Lieblingsscheiben, sortiert sie fein säuberlich zu etwas das grob eine Playlist darstellen könnte. Der alte Stereo Verstärker wird sorgsam eingeschalten, die Lautstärke langsam hochgezogen, während die Nadel die ersten Takte aufnimmt. Das zarte Knistern erklingt und die ersten Drums setzen ein. Knappe sechzig Minuten sind es geworden von meiner Liebeserklärung an die deepen Grooves. In diesem Sinne, ganz viel Freude damit und hier die einzelnen Werke.

Playlist
01 Purple Velvet – Back On The Boulevard [Local Talk]
02 Theo Parrish – Twin Cities [Robsoul Recordings]
03 Jako – Little Helper 77-1 [Little Helpers]
04 Motor City Drum Ensemble – SP11 [MCDE Recordings]
05 Sarp Yilmaz – The Knowledge (Original Mix) [Swink Music]
06 Wasabi – Jazz Quotes [Erase Records]
07 Hauswerks, Seve – 20 Dollar Boots (Tapesh Remix) [Smiley Fingers]
08 Eda, Yamen – All Out [One Records]
09 Zhoki, Roozlee – Baoss [Sanity]
10 Detroit Swindle – Sometimes [Tsuba]
11 Markus Fix – I Need [Cargo Edition]
12 Ramiro Lopez – Brunch in Guadelmar (Original Mix) [Mintgum]
13 Moomin – You Neva Know (Original Mix) [Closer]


07.03.2013 4

Moody Monk [Interlude]

Ich hatte euch ja versprochen mich hier auch mal wieder zu melden, gerne mit Dingen die mit mir zu tun haben. Mein erstes Semester ist so gut wie rum und ich sitze derzeit in meiner alten Heimat und arbeite an einem Fotoprojekt. Da heute zwischen der Arbeit verdammt viel Zeit frei war, dachte ich, ich höre mal ein paar meiner neuen Tracks durch und drücke vorsichtshalber mal auf Aufnehmen. Könnte ja doch was Schönes dabei bei rumkommen.

Und in der Tat, es ist ein hübscher kleine Minimix mit entspannten 120 Anschlägen pro Minute geworden und auch irgendwie meine erste kleine musikalische Rückmeldung nach über einem Jahr. Aber mein Gefühl sagt mir da kommt in nächster Zeit mehr und auch dieser Blog soll wieder leben. Es wieder da, dieses Kribbeln.

Moody Monk [Interlude] by Honki on Mixcloud / Direktdownload

An der Stelle auch gleich noch der Hinweis, dass ich einige alte Mixe und ein paar neue Live-Sets vor Kurzem bei Mixcloud hochgeladen habe. Schaut ruhig mal vorbei: Honki on Mixcloud


07.03.2011 17

Moody Monk #6

Dem Ein oder Anderen mag es noch so leise hinter Hammer, Amboss und Trommelfell klingen das ich hier bis letztes Jahr hin und wieder mal kleine und meist feine Mixe veröffentlicht habe. Ehrlich gesagt habe ich es ein bisschen schleifen lassen, aufgrund von vielen Dingen, die hier und jetzt aber nicht mehr wichtig sind. Denn gestern Abend ich mal wieder bei Bier und guter Laune etwas Musik gemacht und das Ganze einfach mal mitgeschnitten. Paar Schnitzer sind drin, aber ich denke damit kann man leben. So denn, ich wills kurz halten: Hier die sechste Ausgabe der Moody Monk Reihe. Mein kleines Comeback so zusagen. Viel Spaß damit! … weiter.


07.07.2010 18

Moody Monk #5

Kurz nach erscheinen der Moody Monk #4 hatte ich seiner Zeit noch einmal Böcke und habe gleich noch ein Set aufgenommen was intern bereits als Moody Monk #5 lief. Allerdings fand ich es damals etwas verfrüht dieses Set online zu stellen. Heute hingegen, an meinem fünften Jubiläum, sieht das schon ganz anders aus und ich hab einfach Bock darauf das Ding jetzt raus zu hauen. Wie üblich wieder One-Take, kein Re-Editing – nur ein paar Bierchen, gute Musik und der Sommer. Hoffe es gefällt euch.

Moody Monk #5

Tracklist

  1. Four Tet – Angel Echoes
  2. Glimpse – If I Was Your Girl
  3. Echologist – Slow Burn
  4. Hakimonu – Reanimate The Obvious (Venedikt Reyf Remix)
  5. DJ Koze – Blume Der Nacht
  6. Oleg Poliakov – Besides Part 1
  7. Cobblestone Jazz – Fiesta
  8. Robag Wruhme – Blech Beule
  9. Acid Pauli – Marvin
  10. KINK – Kiss The Sky
  11. Findling – Stay Down
  12. Oleg Poliakov – Besides (Reprise)
  13. Zander VT – Peace Of Mind
  14. Alex Agore – Jazz Thing

07.06.2010 14

Moody Monk #4

Ich hab mich letztes Wochenende mal wieder an die Teller gestellt während ihr eure Körper knusprig braun gebrannt habt und einen neuen Moody Monk Mix aufgenommen. Wie immer One-Take, von Hand und vor allem mit Liebe gemacht. Wir starten ganz jazzig, wuseln uns dann gemütlich ins Deepe, wagen einen kleinen Ausflug in Richtung Dubstep und Breaks und schnaufen wieder ganz relaxed aus. Ich hoffe euch gefällt’s.

Tracklist:

  1. Dapayk Solo – Back To Me (feat. Camara & Jon Hester)
  2. DJ Koze – Rue Burnout
  3. Zander VT – Trying Some More
  4. Sasse & James Flavour – The Right Way (Original Mix)
  5. Chaim – Locations
  6. Chopstick & Johnjon feat. Fritz Kalkbrenner – Keep On Keepin’ On (Till Von Sein & Aera Paradise Dub)
  7. Ramadanman – Glut
  8. Tiefschwarz feat. Dave Aju – I Can’t Resist (Original Mix)
  9. Luna City Express – Mr. Jack (Robags Edna Mompf Remix)
  10. Martyn feat. Spaceape – Is This Insanity? (Ben Klock mix)
  11. Marek Hemmann – Alias
  12. Dapayk & Padberg – Teapot (Oliver Koletzki Remix)

Pic: Creative Commons Bokeh Surfing by SonOfJordan


18.04.2010 7

Mix: Moody Monk #3

Hier ist ja schon seit einige Zeit nichts musikalisches mehr von mir gekommen, was mich persönlich auch irgendwie genervt hat. Nun aber habe ich mich mal wieder daran gemacht, etwas frische Musik gekauft und einfach mal drauf losgespielt ein Bierchen dazu kredenzt und mitgeschnitten. Eben all die Kriterien die eine weitere Ausgabe der Moody Monk Reihe braucht um veröffentlicht zu werden. Hier is nun also Teil drei meiner spontanen Mix-Serie mit jeder Menge House, Chicago und Deepem Stuff.

Tracklist:

  1. Omar – Feeling You (Henrik Schwarz Remix)
  2. Butch – Free
  3. Jacksonville – Sub Rosa (Original Mix)
  4. Hector – La Buena Onda
  5. Till von Sein – Sundowna (Original Mix)
  6. Jaxson – Right Here (Original Mix)
  7. Jayson Brothers – The Game (Original Mix)
  8. Motor City Drum Ensemble – Raw Cut #3
  9. Drive D. – Outskirt Of Chicago
  10. Fuckpony – I’m Burning Inside (Paul Ritch Remix)
  11. Chris Lattner – Chicago Woofer
  12. Seraphine – Warszawa Centralna (Original Mix)
  13. Phil Weeks – Juice
  14. Super Flu – Postludim (Schön war’s)

Mir hat es Spaß gemacht und ich hoffe man kann es dem Set anhören. Man möge mir aber die kleinen Patzer verzeihen die man ab und an mal hört. Ist halt live, dafür aber mit Liebe gemixt.


17.12.2009 6

Moody Monk #2

Ja der Weihnachtshonki hier. Gelegentlich passiert es das ich mich Abends bei einem Bierchen einfach mal hinter die Teller stelle und drauf los spiele. Ohne Konzept und irgendwelche Hintergedanken mache ich Alkohol getränkte Stimmungsmusik für den Feierabend und das Abschaltbier. Gestern Abend war es mal wieder soweit und es ist – ja – es ist deep geworden. Mein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk an euch, welches ihr natürlich gerne weiter schenken dürft.


Direktdownload: Honki – Moody Monk #2

Ich wünsche viel Spaß beim Hören, und freue mich auf eure Kommentare.

Das nachträgliche Weihnachtsgeschenk gibt es dann am 26. Dezember im Nähmaschinenwerk, Re:Kitz und so, ihr wisst ja.