13.10.2010 0

A Micrography Of A Moscito Heart

Für alle die schon immer mal wissen wollten wie ein Moskito Herz und unter einem extrem starken Mikroskop aussieht. Die Technik dahinter nennt man Mikrografie und ist nur ein Teilgebiet welches beim Nikon Small World Contest abgebildet wird, zu dem Hobbymikrografen und Wissenschaftler aus aller Welt aufgerufen waren die beeindruckensten Bilder die unter ihren Mikroskopen oder Makro-Objektiven entstanden waren einzusenden wovon das Bild da oben nun mehr den ersten Platz machte.

This winning image in the Nikon Small World competition shows a mosquito heart and its supporting muscles in extreme close-up. King explained to DISCOVER exactly what his image shows: “The green structures are the muscles and the blue dots are cell nuclei. The narrow tube running from left to right is the actual heart of the mosquito and the fan shaped structures are called alary muscles.”

In der kleinen Galerie darunter habe ich mal meine Liebingsmotive eingebettet – mein Favorit der Zebrahead hat es leider nicht auf die Eins geschafft. Alle weiteren Motive findet ihr hier und ein paar Erklärungen hierzu beim Discover Magazin.


06.10.2010 1

Camouflage Pornography

Peter Freitag hat für seine Fotoserie Private Stages Nacktaufnahmen von ambitionierten Pornofotografen aus dem Netz gezogen und diese mittels Kreisförmiger Collagen soweit denudifiziert dass aus einem ehemaligen Nacktbild ein SFW Interieur-Stillleben wird. Das Gegenteil der Camouflage Pornografie ist übrigens der Mormonen-Porno. Funktioniert auch mit Kreisen und Verdecken jedoch mit komplementärer Wirkung. via ektopia


10.09.2010 0

Fotografien einer verrottenden Dental-Klinik

Bilder eine verlassenen Dental-Klinik mitten im Nirgendwo, die ein wenig an Adam Slater erinnern, nur mit weniger Weitwinkel-Anteil, dafür aber mit einer gehörigen Portion an Creepiness. Mehr davon finden sich auf englishrussia


06.09.2010 0

Pinhole Camera on a Turntable

Ein wirklich schickes Foto ist hier enstanden, als Fotograf Tim Franco einfach mal auf die Idee gekommen ist, eine Lochkamera auf einem Plattenspieler zu installieren! Dabei läuft eine alte The Doors Platte. Der Effekt der dabei ensteht sieht einfach klasse aus und eine vermeindlich simple Idee führt zu einer sehenswerten Umsetzung.

via
—————————————————————–
Dies war ein Beitrag vom Willy, welcher sonst auf Dressed Like Machines haust.


05.07.2010 0

365 Project: Sarah & Thad Lawrence

Sarah und Thad Lawrence haben sich vor zwei Jahren vorgenommen 365 Tage lang, jeden Tag ein surreales Bild von sich, ihrer Beziehung und ihrer Liebe ins Netz zu laden. Leider irgendwann bei Tag 62 abgebrochen, aber dennoch einige absolut sehenswerte Photo-Kompositionen dabei, von denen Thad aufwendigste auch gleich als Making-Of ins Netz gestellt hat (bissl Photoshop Galore muss halt auch mal sein). Nach dem Klick alle weiteren Bilder der beiden als Slideshow, ansonsten auch hier direkt bei Flickr. … weiter.


30.06.2010 3

“The Empire That Was Russia” Alte Farbfotografien des Zarenreichs

Ich mag Russland ja irgendwie, nicht wegen des guten Wässerchens, sondern auch wegen der Mentalität der Leute. Trotz größter Armut leben und genießen diese Menschen jeden Tag den sie haben, eine Fähigkeit die ich vielen Deutschen leider nicht zusprechen kann. Sergei Mikhailovich Prokudin-Gorskiis Farbfotografien aus der Zeit des Zarenreichs gewähren uns einen kleinen Einblick in das Lebens Russlands vor der Revolution und vor dem Krieg, Zeiten in denen man in Russland ein einfaches Leben pflegte.

Ich liebe diese Bilder, dessen lebendige Farben Land und Leute wieder erwachen lassen und uns in eine Zeit vor über 100 Jahren mit nehmen. … weiter.


06.06.2010 3

Richard Mosse – Quick

Richard Mosse war vor kurzem im Kongo unterwegs und fotografierte wie nicht anders zu erwarten Land und Leute. Die permanente Präsenz von Milizen und Militär prägen den Alltag und somit auch die Bilderwelt die dort vorherrscht. Herrn Mosse ist allerdings das Kunststück dank Infrafrotfilm gelungen, alle bedrohlichenen Oliv- und Grüntöne in zartes Rosa bis Pink zu tauchen und so den Terror der Lächerlichkeit preis zu geben. Richard Mosse – Quick via thejunction