20.12.2011 3

“Ferrite” – Ferrofluid Liquid Sculpture

David Markus sammelt gerade via Kickstarter Geld für sein Ferrite Projekt, bei dem er ein Gefäß produzieren möchte in dem sich ein Ferrofluid befindet, eine ölige Flüssigkeit mit magnetisierten Metallspänen, welches man dann mit seinen Seltenen Erdmagneten striezen und Magnetfelder sichtbar machen kann. WANT! (leider nur in den USA zu bekommen)

Ferrofluid is an extraordinary material with unique ferromagnetic properties. Although dozens of applications for it have been found – from hard drives to loudspeakers – its most impressive is arguably as an interactive display. Ferrofluid displays capture the best qualities of ferrofluid, both as a liquid and as a ferromagnetic substance. By applying magnetic fields of different strengths, different shapes and formations begin to appear in this otherworldly black liquid. By suspending it in a clear liquid, even more interactive qualities are exposed.

Ferrite – Interactive Liquid Sculpture via theaggregate


28.11.2011 0

LCD-Privacy Monitor

 youtubedirekt / via nerdcore

Super DIY-Hack von Instructables Autor Dimovi der aus einem alten LCD-Monitor eine der zwei vorhandenen Polarisationfolien entfernte und auf eine alte Brille klebte, was dazu führt dass nur er mit dieser Brille den Inhalt seines modifizierten Monitors sehen kann. Wofür man das nun nutzt könnt ihr euch ja alle denken. Wie und warum das so funktioniert hat übrigens der Engineer Guy vor einem halben Jahr sehr sehr schön erklärt.

Privacy monitor hacked from an old LCD Monitor


11.11.2011 1

Big Head Halloween Costume

youtubedirekt / via rené

Dan Rosenfeld arbeitet schon seit einiger Zeit an seinem Big Head Project, bei dem er sich mit der Wahrnehmung von Menschen von Telepräsenzen beschäftigt, und hat dieses nun zu Halloween für einen kleinen Ausflug ausgeführt.

The Big Head project is (…) a large, head-mount box with a 24″ LCD on the front showing a live video view of the wearer’s face. Of course, the face is flat, slightly miscolored, unmistakeably a video and much larger than usual.

The wearer’s face is captured with a video camera looking through a half-silvered mirror. There’s a second camera, which captures a view from the front of the box, near the eyes of the on-screen face. The outside view is shown on an internal LCD, which reflects on the half-silvered mirror; this way the wearer can look directly at the LCD and the camera at the same time.