28.03.2011 4

The Magic Goop Scoop

Ich bin mir sicher euch fallen mindest ein gutes Dutzend Verwendungsmöglichkeiten für diese Robotische Putzhilfe names SWITL ein, die eigentlich für die Backwaren-Produktion gedacht war, und mühelos Saucen, Gels, Blut und Erbrochenes oder andere dickflüssige Sachen aufsammeln kann. Klingt etwas unspektakulär, aber das sollte man einfach in Aktion gesehen haben. Ich will so ein Ding. Jetzt. via pinktentacle


23.03.2011 0

“Ode to the Brain” – Symphony of Science #9

Fantastische neunte Ausgabe des Symphony of Science Projektes über unser Gehirn, seine Funktionen und seine Struktur, dargeboten von einigen der größten Köpfe unserer Zeit.

“Ode to the Brain” is the ninth episode in the Symphony of Science music video series. Through the powerful words of scientists Carl Sagan, Robert Winston, Vilayanur Ramachandran, Jill Bolte Taylor, Bill Nye, and Oliver Sacks, it covers different aspects the brain including its evolution, neuron networks, folding, and more. The material sampled for this video comes from Carl Sagan’s Cosmos, Jill Bolte Taylor’s TED Talk, Vilayanur Ramachandran’s TED Talk, Bill Nye’s Brain episode, BBC’s “The Human Body”, Oliver Sachs’ TED Talk, Discovery Channel’s “Human Body: Pushing the Limits”, and more.

 


17.03.2011 0

BBC-Doku: Wonders of the Universe – Episode 2 – “Stardust”

Nach etwas längerem Warten ist endlich die zweite Episode der BBC-Dokureihe Wonders of the Universe im Netz aufgetaucht. Dieses mal berichtet uns Brian Cox von der Entstehung der Elemente, den verschiedenen Lebenszyklen von Sonnen, wie es wohl aussehen könnte, wenn Beteigeuze demnächst als Supernova explodiert und warum wir aus den Überresten von toten Sternen bestehen.

In the second stop in his exploration of the wonders of the universe, Professor Brian Cox goes in search of humanity’s very essence to answer the biggest questions of all: what are we? And where do we come from? This film is the story of matter – the stuff of which we are all made.

Brian reveals how our origins are entwined with the life cycle of the stars. But he begins his journey here on Earth. In Nepal, he observes a Hindu cremation. Hindu philosophy is based on an eternal cycle of creation and destruction, where the physical elements of the body are recycled on to the next stage. Brian draws a parallel with the life cycle of the stars that led to our own creation.

Next, he explains how the Earth’s resources have been recycled through the ages. How every atom that makes up everything we see, was at some time a part of something else. Our world is made up of just 92 elements, and these same 92 elements are found throughout the entire universe. We are part of the universe because we are made of the same stuff as the universe.

Eine tolle Folge, die zumindest bei mir, wieder jede Menge Lust auf Chemie und Sternebeobachten gemacht hat. Seht es euch an solange es noch online ist. Hier noch Episode 1, welche ich vor einer Woche verbloggt hatte.


16.03.2011 5

Quarks & Co. “GAU in Japan”

Hier die Sendung “GAU in Japan – Wie groß ist die Gefahr?“ von Quarks & Co. die gestern Abend im WDR lief und sehr präzise und verständlich zusammenfasst, was in den letzten Tagen in Japan passiert ist und noch passieren könnte.

Quarks & Co geht der Frage nach, was genau in den japanischen Unglücksreaktoren passiert ist. Ranga Yogeshwar beschreibt außerdem die technischen Szenarien, die in den nächsten Tagen passieren könnten. Außerdem erklären wir, was genau in einem atomaren Brennelement passiert, und wie sich das gefährliche Stoffgemisch darin zusammensetzt. Ein Ausblick darauf, was genau auf Japan zukommt, ist nur schwer möglich. Aber am Beispiel Tschernobyl lässt sich zumindest abschätzen, was im schlimmsten Falle geschehen könnte.

Gibt es auch hier als 145MB großen Videocast. via zach, netzpolitik

 


15.03.2011 1

Evgeny Morozov “The Internet in Society, Empowering or Censoring Citizens” – RSA Animated

Ziemlich interessanter Vortrag von Evgeny Morozovs, der wieder ausgezeichnet von der RSA illustriert und animiert wurde, über die Möglichkeiten und den Einfluss des Internets auf verschiedene Gesellschaften. Interessant aus dem Grund, da dieser Vortrag aus der Zeit vor den Aufständen in Tunesien, Ägypten oder Libyen entstanden ist und sich Evgeny nach aktueller Erkenntnis da ganz ordentlich verschätzt hat mit seiner Einschätzung über den Wert und Nutzen von vernetzter Technologie.


14.03.2011 1

“We Are Kems” – Chemistry Awareness Mockumentary

Christian hatte mir letztens eine Mail geschrieben und mir sein aktuelles Projekt WE ARE KEMS vorgestellt, eine Awareness Kampagne im Stile einer Mockumentary für die Chemische Industrie Österreich, die die sogenannten KEMS zeigt, eine Jugendbewegung, die Chemie in den Mittelpunkt des Alltages rückt. Das Projekt ist recht umfangreich und beinhaltet unter Anderem einige Blogs, zwei Tumblr und auch ein Musikprojekt.

Leider gibt es die Jugendbewegung der Kems nicht wirklich, was ich ziemlich schade finde, da ich eine europäische und wissenschaftlich angehauchte Version der amerikanischen Make-Kultur sehr begrüßen würde.