01.03.2011 1

Ray Kurzweil Documentary “Transcendent Man”

Ein sehr sehr netter Mensch hat die komplette Doku Transcendent Man, die heute als digitaler Download erschien, über die Geschichte und die Ideen Raymond Kurzweils bei Youtube hochgeladen in der es um sein Leben, seine Vorhersagen unserer technologischen Zukunft geht, die er bisher extrem genau vorhersagte, und seine Idee der technologischen Singularität »dem Zeitpunkt, ab dem Maschinen sich mittels künstlicher Intelligenz selbst verbessern können und so den technischen Fortschritt massiv beschleunigen.«

The compelling feature-length documentary film, by director Barry Ptolemy, chronicles the life and controversial ideas of luminary Ray Kurzweil. For more than three decades, inventor, futures, and New York Times best-selling author Ray Kurzweil has been one of the most respected and provocative advocates of the role of technology in our future.

In Transcendent Man, Ptolemy follows Kurzweil around the globe as he presents the daring arguments from his best-selling book, The Singularity is Near: When Humans Transcend Biology. Kurzweil predicts that with the ever-accelerating rate of technological change, humanity is fast approaching an era in which our intelligence will become increasingly non-biological and millions of times more powerful. This will be the dawning of a new civilization enabling us to transcend our biological limitations. In Kurzweil’s post-biological world, boundaries blur between human and machine, real and virtual. Human aging and illness are reversed, world hunger and poverty are solved, and we cure death.

Ptolemy explores the social and philosophical implications of these changes and the potential threats they pose to human civilization in dialogues with world leader Colin Powell; technologists Hugo deGaris, Peter Diamandis, Kevin Warwick, and Dean Kamen; journalist Kevin Kelly; actor William Shatner; and musician Stevie Wonder. Kurzweil maintains a radically optimistic view of the future, while acknowledging new dangers. Award-winning American composer Philip Glass contributes original theme music that mirrors the depth and intensity of the film.

Youtube Playlist: Transcendent Man – Danke René für die Erinnerung  an den Release heute ;)


28.02.2011 6

“Style Wars” – Hip Hop & Graffiti Doku komplett online

Style Wars gilt als eine der besten Grafitti und Hip Hop Dokus aller Zeiten und ist seit kurzem offiziell auf Youtube in voller Länge in zahlreiche Kapitel unterteilt zu sehen. Zu sehen sind unter Anderem Interviews mit Fab 5 Freddy, Goldie, Guru, DJ Red Alert und der legendären Street-Art Fotografin Martha Cooper anfang der 80er Jahre.

STYLE WARS captured the look and feel of New York’s ramshackle subway system as graffiti writers’ public playground, battleground and spectacular artistic canvas. Opposing them by every means possible were Mayor Edward Koch, the police, and the New York Transit Authority. Meanwhile MCs, DJs and B-boys rocked the city with new sounds and new moves and street corner breakdance battles evolved into performance art.

New York’s legendary kings of graffiti and b-boys own a special place in the hip Hop pantheon. STYLE WARS has become an emblem of the original, embracing spirit of hip hop as it reached out across the world from underground tunnels, uptown streets, clubs and playgrounds.

Weiterhin bitten die Macher von Style Wars derzeit um Spenden da die Original-Filmrollen wohl beschädigt sind und nur mittels digitaler Technik gerettet werden können, was im gleichen Atemzug auch eine Digitally Remastered Version hervorbringen würde.

Youtube-Playlist “Style Wars” alternativ auf vimeo am Stück via doobybrain


27.02.2011 0

Dokumentation: “The Secret Life of Chaos”

Es ist schon etwas länger her als ich die BBC Dokumentation The Secret Life of Chaos entdeckt hatte. Heute bin ich endlich dazu gekommen sie mir in Ruhe anzusehen und kann eine Empfehlung an alle aussprechen die sich für die Chaostheorie, Fraktale Geometrie, Evolution, Mathematik interessieren

Angefangen von der Entdeckung des Touring-Mechanismus und der Belousov-Zhabotinsky-Reaktion, erfahren wir etwas über die Grundlagen des Butterfly Effect und die Entwicklung der Chaostheorie, die in Benoit Mandelbrots Entdeckung der fraktalen Geometrie gipfelte und wie sich die Evolution all dies zu Nutze gemacht hat unser Leben zu erschaffen und weiter zu entwickeln.

Ich selbst beschäftige mich ja mittlerweile mehr und mehr mit generativen Design und mathematischen Mustern und Geometrie und empfand diese Doku als sehr guten Einstieg in diese komplexe Materie.

Nach dem Klick nun die komplette Doku in fünf Teilen auf Youtube. … weiter.


25.02.2011 0

Tonsystem Klangkunst: “Radio Raketa – Even More Ideas For Imitators #10″

Großes Jubiläum bei meinen Freunden des Tonsystem Klangkunst. Radio Raketa die Zehnte! Trotz großer Pause im Sommer haben es die Beiden geschafft ihre Serie zum ersten großen Jubiläum zu bringen und feiern dies natürlich auch wieder wie gewohnt lässig aus dem Handgelenk mit viel Hüftschmalz und einem Gruß an die musikalische Abendgestaltung mit Anspruch an das Hier und Jetz. Ich gratuliere herzlichste und überlasse unserem Audiospektral-Kosmonaut Zacharias das Wort.

Auf unserer zehnten Mission durch Raum und Klang verfolgen wir wieder einmal unser Fernziel: Befreiung der Medienwelt von Grenzen und Konventionen. Ein blumiges Gebinde aus Klassikern der elektronischen Musik, geschmückt mit jazzigem und gitarrigem Klanggewühl sind der Treibstoff der Februarraketa. Wie immer aufgefüllt mit Klangschnipseln aus dem uns umgebenden Kosmos aus Wahnsinn und Ordnung.

Bleibt uns gewogen. Rakteta Ahoi!

Zacharias im Namen der Kosmonautencrew von TSKK-10

via tonsystem-klangkunst


18.02.2011 2

Fuck Yeah! GemCraft 3 – Labyrinth

Fuck! FUCK! FUCKYEAH! Der dritte Teil von GemCraft, dem wohl besten Flashgame aller Zeiten, ist raus! Wer es nicht kennen sollte: GemCraft ist eine Mischung aus Tower-Defense und RPG. Sprich ihr müsst dutzende Wellen von Gegner davon abhalten eure Base zu erreichen und habt dabei die Möglichkeit im Level aufzusteigen und eure Türme und Fähigkeiten zu trainieren. Super einfaches Spielprinzip das höllisch süchtig macht und, nach meiner Erfahrung aus den ersten beiden Teilen, mit der Zeit höllisch schwer wird.

Sagt also Tschüss zu eurem Wochenende, Tschüss zu eurem Arbeitsvertrag wenn ihr tatsächlich daran denken solltet das jetzt auf Arbeit aufzumachen und Tschüss zu eurer Freundin, die sich vermutlich mit einem Audrey Hepburn Marathon am Wochenende vertrösten wird.

GemCraft Labyrinth via nerdcore


17.02.2011 2

IBMs Supercomputer Watson vs. The Jeopardy Grand Champions [Update: HE WINS!]

Am Dienstag lief die erste Runde des großen Kampfes Mensch gegen Maschine in dem sich der IBM Supercomputer Watson in einem dreitägigen Wettkampf gegen zwei Grand Champions der Sendung Jeopardy! bewähren soll. Hier die offizielle Projektseite von IBM. Watsons Herausforderung darin besteht die menschliche Sprache (in Textform) zu verstehen, zu deuten, und eine richtige Antwort beziehungsweise Frage (im Sinne von Jeopardy) zu finden. Michelle Castillo hat das in diesem Artikel ziemlich schön erklärt.

It’s a machine capable of understanding natural language. While it can’t understand spoken language, it can interpret written clues and derive an answer from several sources. For example, if the clue given said, “This substance is one of the phases of water that appears when it is heated at 212 degrees Fahrenheit,” and the answer has to begin with the letter S, Watson can understand that 212 is the temperature water boils and another word for the gas phase of water is steam.

Tag 1 endete mit einem knappen Unentschieden zwischen Watson und Champion Brat Rutter. Oben zu sehen. Hier ein ausführlicher Artikel von SpOn über Wettkampftag I: Watson lässt Quizkönige alt aussehen und das Video der ersten Folge oben.

An Tag 2 pulverisierte Watson seine Konkurrenten in einem epischen Match welches er mit mehr als 30.000$ Vorsprung gewann. Siehe SpOn: Mensch und Maschine im Kopf-an-Kopf-Rennen

Das faszinierenste an Watson ist nebem seinem Umgang mit Sprache vor allem die Qualität seiner Antworten und die seiner Fehler, denn anders als ein Mensch, der schlicht gestehen würde die Antwort nicht zu wissen rät Watson die ihm wahrscheinlichste wenn auch nicht relevanteste Antwort.

Hier noch ein paar weitere Artikel zum Thema: Die TIME: Watson Takes No Prisoners on Jeopardy!‘s Man vs. Machine. Steve Hamm über den fatalen Fehler von Watson am Ende der zweiten Folge: Watson on Jeopardy! Day Two: The Confusion over an Airport Clue und ein Kommentar der Huffington Post hierzu: How Could IBM’s Watson Think That Toronto Is a U.S. City? Und zum Abschluss noch was Lustiges: Watson, The Jeopardy! Supercomputer, Sizes Up One of His Opponents Before the Show. via nerdcore

Und heute an Tag 3 besiegelt Watson das Schicksal der Menschheit im großen Finale, in dem er mit 77,417 $ weit vor Jennings gewann, der nur 24.000 $ auf sein Konto bringen konnte. Siehe Steve Hamms Bericht zu Tag 3: Watson on Jeopardy! Day Three: What We Learned about How Watson Thinks


17.02.2011 3

The Animations Workshop Bachelor Films 2011

Eigentlich wollte ich nur den animierten Kurzfilm “The Backwater Gospel” posten der heute schon bei René und Marco auf dem Spielplan stand. Allerdings bin ich bei etwas Recherche zu diesem Film auf die dänische Animationsschule “The Animations Workshop” gestoßen, welche jedes Jahr die Abschlussarbeiten ihrer Studenten veröffentlicht, wovon Backwater eben nur einer ist und es noch viele weitere gibt die ihr gesehen haben solltet.

Ich konnte noch nicht alle Arbeiten ansehen, da diese bis ins Jahr 2007 zurückreichen und genügend Input für ein ganzes Wochenende bieten, aber das was ich bisher für das Jahr 2011 gesehen habe ist schlicht überragend gut.

Unbedingt gesehen haben solltet ihr natürlich eben jenes “The Backwater Gospel” über den Besuch eines Totengräbers der das Dorf Backwater heimsucht, welches visuell herausragend in Szene gesetzt ist und so ganz anders als alle anderen gewöhnlichen CG-Film daher kommt.

The Backwater Gospel
As long as anyone can remember, the coming of The Undertaker has meant the coming of death. Until one day the grim promise fails and tension builds as the God fearing townsfolk of Backwater wait for someone to die

Ebenso genial, wenn auch völlig anders als TBG finde ich die Geschichte von Captain Awesome der aufgrund eines verdorbenen Hot Dogs Verdauungsprobleme bekommt und dessen Weg zur nächsten Toilette von seiner Pflicht als Held von Welt versperrt wird. Zeichnerisch nicht so überragend dafür aber mit viel Liebe und Humor erzählt.

Leider sind die Vidoes ab hier nur noch direkt über Vimeo anzusehen. Die Links hängen aber an.

Captain Awesome (Vimeo Link)
is about to save the day once again, when an upset stomach threatens to ruin it all. A story of a superhero’s race against time to save his image or humanity before it all goes down the drain!

Und zum Schluss mit Mighty Antlers noch ein weiteres optisches Highlight von der Begegnung und dem Kampf eines Autofahrers mit einem Hirsch den er überfahren wollte.

Mighty Antlers (Vimeo Link)
A man drives his car furiously down a narrow road, surrounded by a vast forest. When he encounters a deer in the middle of the road he makes a villainous attempt to ram it. However this particular hit and run has jaw crushing, battering consequences

Wie gesagt, nur ein Auszug aus einer Historie von Videos die bis ins Jahr 2007 zurück reicht und komplett auf Vimeo verfügbar ist. Definitv ein Must-Abonnement!


16.02.2011 2

DJ Cheeba “Revenge of The Nerd” Solid Steel Radio Show

Sick! DJ Cheeba hat für die Solid Steel Radio Show von Ninja Tune ein knapp einstündiges Mixtape aus über 65 Tracks zusammengeschnitten u.A. mit Songs aus dem Hause Ninja Tune, Herbie Hancock, David Bowie, Die Antwoord oder Pogo, und das Ganze auch noch in einen absolut irren Video-Mix gepackt. Oder anders ausgedrückt:

A quick fire, attention frying, mash of sure fire club hits, stone cold classics, countless acapellas and turntable tricknology, all set to a visual feast of music videos, pop culture cameos, kung fu interludes and cinematic delights. Mixed with incredible flair and imagination, this is another bench mark in contemporary DJ culture. As Cheeba puts it… “It’s cut and paste sound and pictures for people with open minds and short attention spans.”

Ich zieh dann mal meinen Hut und überlass euch hiermit nach dem Klick den Soundcloud Player inklusive Download und der Tracklist.

… weiter.


16.02.2011 0

Visual Trip: “Butterflies” feat. John Malkovich

Das Ding hier hat heute gut die Runde gemacht. Und das völlig zurecht! Denn dieser Drogentrip im Kurzfilmgewand aus dem Hause Gentleman Scholar mit John Malkovich als einzigen Darsteller hat es in sich. Optisch brilliant und verstörend zugleich. Schaut euch das Ding ruhig zwei drei mal an, da einen die Fülle an Details förmlich erschlägt.

I have this idea in my mind for a painting about butterflies. Blue and green and yellow butterflies, tumbling out of my brain. I think it’s going to be good. I feel like I can almost touch them… like they’re right there for me to grab as they’re flying away… out of my skull and taking all those dark thoughts and little devils with them.  Just fluttering away and leaving the good stuff behind. Butterflies. I’m going to get my canvas and my paints. I think I’m all better. I think I’m ready to leave.

Auf der Projektseite finden sich noch einige Art Boards die man in Ruhe auf sich wirken lassen kann. viaa


11.02.2011 3

Steven Pinker “Language as a Window into Human Nature ” – RSA Animated

Steven Pinker spricht in diesem RSA animierten Vortrag darüber wie unsere Worte und Gedanken mit einander in Verbindung stehen und welche Rückschlusse man diesbezüglich auf sich selbst und andere ziehen kann. Er spricht über die Fähigkeiten von Sprache Bedürfnisse oder Forderungen hinter Wortphrasen verstecken zu können um sich selbst in eine bessere oder meist angenehmere Position zu bringen (siehe “Kommst du noch mit rauf auf ne Tasse Kaffee?”) mit anderen Menschen in Kontakt zu treten oder Wissen auszutauschen. Sehr spannender Vortrag, der allerdings ein zügiges Tempo vorlegt und den Zeichnungen mitunter nicht genügend Zeit.