02.06.2010 1

Interstella Disco 3000 by Beteigeuze

http://www.youtube.com/watch?v=SiH5sh3sF20

Es mag viel Spekulation dahinter stecken, aber ich mach ein Fass auf wenn das wirklich so passieren wird und ich dann noch am Leben bin. Beteigeuze, welchen wir am Sternenhimmel als Teil von Orion sehen können, befindet sich derzeit im Stadium eines roten Riesen und steht eventuell kurz vor einer Supernova. Man zweifelt zwar stark an bzw. verneint dies sogar das das so zügig passieren wird, aber da bin ich einfach mal ein bisschen blau-äugig und überlege mir welches Spektakel uns da wohl bevorstehen würde, wenn Beteigeuze explodiert. Mein Dank geht an der Stelle an René der mich soeben mit Beteigeuze-Disco-Fieber angesteckt hat!

Betelgeuse has been shrinking continuously since 1993, at an increasing rate. By June 2009, it had shrunk 15% from its size as measured in 1993.

But wait! There’s more. It is rumored, though I have been unable to find any reliable confirmation of the source (which is claimed to be first-hand) that the latest observations from Mauna Kea show that Betelgeuse is now shrinking so fast it is no longer round. (Due to conservation of angular momentum, when a massive star collapses gravitationally, it collapses faster at the poles, becoming increasingly oblate — flattened — as its final collapse accelerates.)

What does this mean?
Well, briefly, what it means — if true — is that Betelgeuse could be within as little as weeks of a Type II (core collapse) supernova. (Astronomers have considered for some time that Betelgeuse has the potential to go supernova any time in the next thousand years or so. “Any time” may just turn out to be rather sooner than expected.)

IF this happens, not to put too fine a point on it, it will almost undoubtedly be among the most dramatic astronomical events ever observed by human eyes. A type II supernova can briefly outshine an entire galaxy … and this one will be only a little over five hundred LY away. The supernova that created the Crab Nebula, SN 1054, was bright enough to see in daylight for 23 days, and remained visible for 653 days … and it was 6,300 LY away. Betelgeuse is almost 12 times closer, and can be expected to appear around 140 times brighter by virtue of that alone. And as noted at the beginning of this post, Betelgeuse is the ninth largest star known to exist in the universe.

If the rumor is true, this is going to be one hell of a show, and we’ll have a front-row seat.

Tagelange Space-Disco und ein Farbenspiel jenseits des Vorstellbaren. Ob ich mir auch Hektoliterweise Pangalaktischen Donnergurgler reinpfeifen werde weiß ich noch nicht, aber ich weiß das es zu diesem Event bereits den passenden Soundtrack gibt und ein warmer Strand irgendwo auf Goa vermutlich der beste Platz für dieses Event ist. Und jetzt lasst eure Gedanken mal fliegen, wenn das Ding am 21. Dezember 2012 für uns sichtbar hochgehen würde. Na kribbelt’s?  via nerdcore




0 Kommentare


1 Webseiten die auf diesen Beitrag verlinken

  • Mind Blowing Space Photos : misterhonk.de

    [...] Die Europäische Südsternwarte hat einmal die Top100 ihrer schönsten und faszinierensten Space Photos zusammengestellt, die man alle in Originalauflösung und teilweise bis zu mehreren hundert Megabyte groß auf der Seite der ESO herunterladen kann. Mein kleines Highlight ist ja die rechte hohe Platzierung einer künstlerischen Darstellung des derzeitigen Zustandes von Beteigeuze, der uns ja eventuell zu unseren Lebzeiten die größte Lichtshow aller Zeiten bieten könnte. [...]


Jeder Kommentar zählt. Und los!