09.04.2011 0

“What a wonderful World” auf der Glasscheibe

Dan Berglund malt hier passend zu Louis Armstrongs (nicht der Astronaut) weltbekanntem Song auf einer Glasscheibe herum, was schon so irgendwie auch Stop Motion ist. Auf so eine Art. Irgendwie.
Jedenfalls entdeckt ja auch gerade der Herr Honk eine wundervolle Welt – nämlich die Neuseelands, die ja auch ganz toll sein soll. Beneidenswert. Dafür kann aber nicht das Video da oben sehen, was das für uns schon wieder erträglich macht. Ha! (via Herr Seitvertreib)




Jeder Kommentar zählt. Und los!