12.12.2010 4

Kurzfilm: “Nothing To Fear”

Simon FA Russell, seines Zeichens Illustrator, Motion Graphics Designer und Art Director, hat mit seinem Kurzfilm “Nothing To Fear” eine ebenso beeindruckende wie auch trostlose Interpretation von George Orwells Buch “1984″ in Eigenarbeit produziert der die Menschheit in einer öden technokratischen Überwachungswelt zeigt, in der uns nur noch unsere Gedanken und Träume bleiben. Keine einfache Kost, aber wundervoll anzusehen. via kuriositas src simonrussel




1 Kommentare


  1. #1

    maloney8032

    - 12.12.2010 - 20:51 · Reply to this comment

    Creepy^^! Erinnert mich im Zeichenstil irgendwie an Jhonen Vasquez.



3 Webseiten die auf diesen Beitrag verlinken

  • Suppenkasper

    (Bild)…

  • links for 2010-12-13

    [...] Kurzfilm: “Nothing To Fear” : misterhonk.de Orwells "1984" Kurzfilm – "[...] der die Menschheit in einer öden technokratischen Überwachungswelt zeigt, in der uns nur noch unsere Gedanken und Träume bleiben. Keine einfache Kost, aber wundervoll." – True dat! [...]

  • Kleinigkeiten [LangweileDich.net]

    [...] animierter Kurzfilm: Nothing To Fear von Simon FA Russell interpretiert Orwell’s 1984. [...]


Jeder Kommentar zählt. Und los!