15.04.2009 3

Meine Netzdepression – Burnout 2.0

Ich weiß nicht ob es an mir liegt, aber das Netz gibt mir derzeit irgendwie keine Impulse über gewisse Dinge zu schreiben. Alles fühlt sich gleichgültig an und emotionalisiert mich nicht mehr stark genug. Selbst bleibt mir nur die Melancholie der Musik die ich aber nur für mich alleine hören möchte. Man könnte meinen ich wäre in einer Art Depression gefangen oder wohl doch eher einem Burnout 2.0.

Es passiert jeden Tag unglaublich viel, aber ich sehe derzeit irgendwie keinen Bedarf darin darüber zu schreiben. Da ich wirklich den ganzen Tag mit scharfem Blick durch das Netz surfe, habe ich wohl derzeit eine Unschärfe im Blick, die mich die kleinen Details übersehen lässt. Deswegen schreibe ich auch diesen Beitrag um mit mir selbst auch wieder etwas ins Reine zu kommen und wieder mit etwas blumigerem und geschärften Blick das Netz zu durchstöbern.

Vielleicht könnt ihr, meine Leser, mir ja helfen. Wenn ihr etwas im Netz finden solltet was ich mal bloggen könnte dann mailt es mir und ich werde es bei Gefallen hier posten. In der Zwischenzeit versuche ich mal einen Reset und versuche das Netz nocheinmal für mich zu entdecken. Bis bald.




3 Kommentare


  1. #1

    Christian

    - 15.04.2009 - 20:15 · Reply to this comment

    geht mir nicht anders ;)

    du könntest, jetzt mal ausser internet resteverwertung, ja mal was bzgl Fotographie machen, Festivals vorstellen o.ä. :)



  2. #2

    Simon

    - 16.04.2009 - 14:33 · Reply to this comment

    Mir hilft in solchen Fällen, einfach mal einen bis mehrere Tage den Rechner komplett auszulassen. Fällt natürlich schwer, wenn man damit arbeiten muss, aber es gibt ja noch das Wochenende. Einfach mal rausgehen und in die Sonne setzen oder grillen, oder einfach nur ein gutes Buch lesen.



  3. #3

    modde

    - 16.04.2009 - 21:21 · Reply to this comment

    Ich weiß was: Die neue HonkiOnMono7 soll doch demnächst rauskommen – berichte doch mal darüber ;)




Jeder Kommentar zählt. Und los!